Home & Kontakt
Sammler-Tipps
In-Person
Auf dem Postweg
Über Händler
Schauspielerinnen
Schauspieler
Hollywood Legenden
Hollywood Legenden
Cast Photos
Sport Legenden
Gästebuch
Sean Connery

AUTOGRAMME VOM HÄNDLER:

Um seine Sammlung zu vervollständigen und an die Unterschriften der ganz grossen Stars zu kommen, ist es eigentlich unerlässlich sich diese bei einem zuverlässigen Autogramm-Händler zu besorgen, wenn man nicht gerade regelmässig vor Ort ist und selber Stunden vor einem Hotel, einer Villa usw. ausharrt um an die begehrte Unterschrift zu gelangen.  

Autogramm Händler gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Es ist für den Laien nicht immer einfach einen seriösen Händler zu finden, der die gesuchten Original-Autogramme, anstatt plumper Fälschungen anbietet. Auch vom Händler beigefügte Ursprungsnachweise sind nicht unbedingt ein Beweis für die Echtheit der Unterschriften.

Schaut Euch die Bilder, der für Euch interessanten Autogramme an, die der Händler in der Regel auf seiner Internet Seite anbietet. Wenn dies nicht der Fall ist, lasst Euch auf jeden Fall Scans von den gewünschten Autogrammen schicken. Falls der Händler sich weigert Euch für ein Autogramm für das Ihr viel Geld ausgeben möchtet, ein Bild, Scan o.ä. zukommen zu lassen, dann lasst am besten die Finger weg.

AUTOGRAMM-AUKTIONEN:

Seit dem Internet-Zeitalter findet man fast täglich irgendwelche Autogramm Versteigerungen im Netz.

Hierbei rate ich zu höchster Vorsicht. In diesem Bereich gibt es unverhältnismäßig viele schwarze Schafe, die mitunter so plumpe Fälschungen anbieten, das sie normalerweise auch ein Laie erkennen müsste.

Innerhalb der letzten Monate habe ich mal aus Spass bei der einen und anderen Auktion reingeschaut und  musste leider feststellen, das mindestens 70-80 Prozent der zu versteigernden Autogramme entweder einfach gefälscht oder vom Sekretär des Stars unterschrieben wurden.

Da gab es echte Schnäppchen, wie etwa ein angebliches Original Autogramm von John Wayne auf einem Großfoto für nur 50 €. Echte Originale vom berühmtesten Film-Cowboy aller Zeiten kann man vielleicht mit viel Glück für 500 € (und viel mehr) erhalten, aber nicht für den zuvor genannten Betrag.

Der Kunde ersteigert hier kein Schnäppchen, sondern wird schlichtweg betrogen. Auch hier darf man nicht alle Auktionen über einen Kamm scheren. Es gibt genügend gewissenhafte Auktionshäuser, die sich sehr bemühen Fälschungen oder auch die nicht viel besseren Sekretärsunterschriften aussen vor zu lassen.

Aber wenn man sich nicht so gut auskennt, sollte man lieber die Finger von solchen Autogramm-Auktionen lassen.

Schickt mir ruhig eine Mail, wenn Ihr Tipps hierzu haben möchtet.

Clint Eastwood
sfgross1@yahoo.de